Palästina

Partnerschaft zwischen der Evang.-Luth. Kirche in Jordanien und dem Heiligen Land und dem Evang.-Luth. Dekanat Bad Tölz

Jugendbegegnung 2008

Erste Jugendbegegnung im Jahr 2007: Auf dem Ölberg über Jerusalem

Partnerschaft

In der Zeit nach der Gründung des Dekanatsbezirks Bad Tölz (1997) kam der Vorschlag auf, eine Partnerschaft mit einer der im Lutherischen Weltbund (LWB) zusammengeschlossenen Kirchen einzugehen. Nach Diskussion verschiedener Vorschläge entschied sich die Dekanatssynode, der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und im Heiligen Land (ELCJHL) eine Partnerschaft vorzuschlagen.

Im September 2002 war Munib Younan, Bischof der ELCJHL (und derzeit Vorsitzender des LWB), zu Besuch in Bad Tölz. Mit ihren Gemeinden, unter anderem in Jerusalem, Bethlehem, Beit Jala und Ramallah, geriet die Glaubensgemeinschaft in der Vergangenheit immer wieder zwischen die Fronten im Konflikt zwischen Israel und Palästina.
Dabei bemüht sich die ELCJHL aktiv um Friedenserziehung:
In den fünf Schulen der ELCJHL steht im Vordergrund, den Kindern - Christen und Muslimen gleichermaßen - gegenseitiges Verständnis und eine Zukunftsperspektive zu geben.

Jugendbegegnung

Auch auf Ebene der Jugendarbeit wird die Partnerschaft nach und nach mit Leben erfüllt: Die erste Jugendbegegnung fand im Sommer 2007 statt. Seitdem gab es gegenseitige Besuche im Juli 2008 (im Dekanat Bad Tölz), im Sommer 2010 (Jugendbegegnung in Palästina) und im Sommer 2011 (erneuter Besuch der palästinensischen Jugendlichen im Dekanat Bad Tölz).

The Evangelical Lutheran Church in Jordan
and the Holy Land (ELCJHL)

Palästinensische Diplomatische Mission in der Bundesrepublik Deutschland

Botschaft des Staates Israel in Berlin

OPEN